Wardenburg

Ausbildungsinhalte

Den Kindern und Jugendlichen bei uns in den Jugendgruppen werden viele Themen vermittelt. Einige Ausbildungsinhalte haben wir hier für dich beschrieben.

Erste Hilfe

Einem Menschen in Not helfen zu können erfordert auch Kenntnisse darüber, wie man Verletzungen erstversorgt. Deshalb ist auch die Erste Hilfe ein wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung. Aber dieses Wissen kann auch im Alltagsleben wichtig und hilfreich sein. Wer einmal in einer Notsituation helfen konnte fühlt sich immer gut. Die professionelle Versorgung von Verletzten überlassen wir aber weiterhin den Kameraden von den Rettungsdiensten. Gelegentlich werden solche Kurse bei uns mit Kameraden von anderen Hilfsorganisationen durchgeführt. Ein Erste-Hilfe Kurs wird Pflicht, wenn man sich entscheidet auch über das achtzehnte Lebensjahr hinaus beim THW zu bleiben.

Rettung & Transport von Verletzten

Transport von Verletzten Nachdem die Personen in Not von uns oder den Rettungsdiensten versorgt sind, müssen sie aus dem Gefahrenbereich herausgebracht werden. Ein großer Teil der Ausbildung widmet sich diesem Bereich. Denn im Ernstfall können diese Menschen den Gefahrenbereich nicht mehr selbst verlassen. Die Grundlagen, wie man verletzte Personen transportiert, werden bereits in der Jugendgruppe gelegt. Dabei werden ganz einfache Möglichkeiten vermittelt, wie zum Beispiel das Tragen einer Person mit zwei Helfern, oder wie man eine Person allein durch einen engen Gang ziehen kann. Aber auch schwierigere Methoden, wie beispielsweise das Einbinden einer Person auf eine Trage und transportieren über unwegsames Gelände, werden den Junghelfern vermittelt. Retten aus Höhen und Tiefen wird später thematisiert, wenn die Grundlagen richtig „sitzen“.

Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung

Um Personen retten zu können, müssen häufig unterschiedlichste Materialien bearbeitet werden. Das kann entweder sein, wenn Zugänge geschaffen oder Hilfskonstruktionen gebaut werden müssen. Da muss man häufig mit einfachen Handwerkzeugen umgehen und die drei großen Materialen bearbeiten: Holz, Metall und Gestein. Für alles gibt es eine Reihe an Werkzeugen, die verwendet werden können. Die sichere Handhabung solcher Werkzeuge ist etwas, das man ebenfalls in der Jugendgruppe lernt. Ob es nun Werkzeuge zum Anzeichnen oder zum Bearbeiten der Werkstoffe sind, wer sie beherrscht, kann effektiv helfen. Und wenn man nebenbei vielleicht auch noch etwas Interessantes basteln kann, bleibt man mit Spaß bei der Sache. „Basteln“ im THW-Sinne bedeutet aber nicht nur kleine Modelle, sondern vielmehr größere Konstruktionen, wie beispielsweise ein Floß, Holzböcke, oder oder oder...

Bewegen von Lasten

Hebekissen-Ausbildung Der wohl spannendste Bereich in der Ausbildung befasst sich damit, wie man schwere Lasten bewegen kann. Hierbei kann der Umgang mit den verschiedenen Möglichkeiten, wie man eine Last bewegen kann, geübt werden. So wird z.B ein tonnenschwerer Betonblock mit unseren Druckluft-Hebekissen leicht und schnell angehoben.

Funkausbildung

Die Funkausbildung ist ein weiterer elementarer Bestandteil der Ausbildung im THW. Dieser Teil wir oft geübt, da eine gute Funkausbildung für die Verständigung bei Übungen und später bei den Einsätzen unerlässlich ist.

Ausleuchten von Einsatzstellen

Ausleuchten von Einsatzstellen Dieser Themenpunkt ist beim THW alltäglich. Hier wird den Jugendlichen beigebracht, wie man eine Unfall- oder Einsatzstelle richtig ausleuchtet oder wie eine Notstromversorgung aufgebaut wird.

Stiche und Bunde (Knotenkunde)

Obwohl dieser Themenkomplex nicht so sehr technisch ist, muss auch er regelmäßig geübt werden, um einen sicheren Umgang mit den Leinen und den verschiedenen Stichen und Bunden zu gewährleisten.

Bergen aus Höhen und Tiefen

Bergen von Verletzten In diesem Bestandteil der THW-Ausbildung wird geübt, wie Personen aus Notlagen sowohl in Höhen, als auch in Tiefen gerettet werden können. So wird z.B eine Seilbahn gebaut mit der man eine verletzte Person aus einem Gebäude retten kann.

Stimmen...

Ich habe [...] THW-Mitglieder kennengelernt, die bereit sind, unter schwierigsten Umständen ihre Fähigkeiten einzubringen, um den Betroffenen vor Ort zu helfen.

Kurt Beck