Wardenburg

Über uns

Was die „THW-Jugend“ ist

Wir sind Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren und technisch interessiert. In unserer Jugendgruppe haben wir die Möglichkeit in spielerischer Form an technische Themen in der Theorie und vor allem auch in der Praxis herangeführt zu werden. Darüber hinaus legen unsere ausgebildeten Jugendbetreuer sowie weitere Helfer des Ortsverbandes großen Wert auf die Jugendarbeit. Hierzu gehören beispielsweise regelmäßige Jugendzeltlager und Jugendgruppenfahrten, um neue Kontakte herzustellen und Freundschaften zu pflegen.
Unsere THW-Jugend in Wardenburg ist eine von 668 Jugendgruppen, die in der THW-Jugend e.V., einer Nachwuchsorganisation der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), zusammengefasst sind. Die THW-Jugend e.V wurde 1984 gegründet und umfasst heute mehr als 16.000 Kinder und Jugendliche. Unsere Jugendgruppe geht jedoch auf das Jahr 1976 zurück. Damals haben sich erste Jugendliche für das THW interessiert, und parallel zu den Erwachsenen die Dienste besucht.

Unsere Jugendgruppen

Unsere THW-Jugend im Ortsverband Wardenburg unterteilt sich in zwei Gruppen. Mit den jüngeren Mitgliedern im Alter von 10 - 14 Jahren werden die technischen Themen vor allem spielerisch vermittelt. Die Älteren 14 - 17-jährigen erhalten schon eine intensivere technische Ausbildung. Ab dem 18. Lebensjahr sowie nach der erfolgreichen Grundausbildung ist der Übertritt zum THW als aktiver Helfer möglich.

Unsere Betreuer

Betreut werden wir von ausgebildeten Jugendbetreuern des THW. Neben der abgeschlossenen Grundausbildung und einer speziellen Ausbildung für Führungskräfte des THW haben sie außerdem einen Lehrgang für Jugendbetreuer absolviert. Zusätzlich werden die Jugendbetreuer auch auf Landesebene in Fachseminaren zu unterschiedlichen Themen im Umgang mit Jugendlichen fortgebildet. Die Betreuung unserer Jugendgruppen hat die Jugendbetreuerin Sandra Fürst übernommen. Sie wird durch weitere Helfer des Ortsverbandes (OV) sowie ältere Junghelfer, von denen einige eine Ausbildung zum Jugendleiter absolviert haben, unterstützt. Einige Persöhnlichkeiten unseres Betreuerteams stellen wir auf unserer Unterseite Betreuer kurz vor.

Aktionen

Jugendfahrt 2008 Um die Kameradschaft zwischen den Jugendlichen in den Jugendgruppen zu fördern, werden regelmäßig Jugendzeltlager oder Jugendgruppenfahrten organisiert. Wir führen gerne Jugendfahrten gemeinsam mit anderen Ortsverbänden durch. Dabei fahren wir mit den eigenen THW Dienstfahrzeugen, benutzen Gemeinschaftszelte und verpflegen uns selbst, auf Zeltlagern oft aus unserer Feldküche. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Kontakt zwischen den einzelnen Jugendgruppen und deren Junghelfern/Innen herzustellen, bestehende Freundschaften zu intensivieren, Neues zu erleben oder Übungen durchzuführen. Im Jahr 2010 fand erstmals ein intensives Ausbildungswochenende mit einigen Rettungsübungen statt; dies wollen wir in Zukunft wiederholen. Während unserer Jugendfahrten konnten wir immer ein interessantes Kulturprogramm genießen, z.B.:Städtebesichtigungen, Museumsbesuche, Führungen durch technische Einrichtungen, Freizeitparks oder Besichtigungen besonderer Plätze in der Natur (siehe Galerie).
Darüber hinaus organisieren wir seit einigen Jahren in den Sommerferien in Kooperation mit dem Hundsmühler Turnverein ein regelmäßig stattfindendes Sommerzeltlager für Kinder und Jugendliche. Und zu Weihnachten veranstalten wir auch unsere eigene Weihnachtsfeier mit Übernachtung im Ortsverband.

Grundausbildung

Die Vorbereitung in der zweiten Jugendgruppe ermöglicht allen Junghelferinnen und Junghelfern ab dem 17. Lebensjahr die Grundausbildung mit anschließender Prüfung erfolgreich zu absolvieren. Ab dem 18. Lebensjahr können sie dann auch an Einsätzen teilnehmen, auf die man als Junghelfer noch verzichten muss.

Stimmen...

Wir können auf das THW zählen.

Ole von Beust

Downloads: